DAS INSTITUT MICIS Isabella Scherabon und Mic Oechsner

… eine Malerin und ein Musiker

2003 haben wir uns kennen gelernt, damals war Mic ein renommierter Jazzgeiger und Seminarhausbesitzer und Isabella gerade drei Jahre als Malerin, Grafikerin und Kursleiterin selbständig. Praktisch am Tag des erstens Dates hat Isabella den Mietvertrag für das Kreativstudio Vogelweidplatz gemacht. 2005 hat Mic sein Kursinstitut Alternative Strings gegründet.

Seit 2010 leben wir in Kirchberg am Wechsel. Mic ist hier seit 2014 Initiator und Leiter der jährlichen JazzKirchberg-Konzertreihe, wo schon Größen wie Quadro Nuevo, Harri Stojka, Thomas Gansch und Karl Ratzer aufgetreten sind. Und nachdem Schafwolle im Tal mehr Müll als Rohstoff war, hat Isabella, unterstützt von der Kulturvernetzung NÖ, beim Viertelfestival 2015 den ersten Filzkunstwanderweg Österreichs mit 400 Menschen von 5 bis 85 Jahren umgesetzt.

Unser Institut in Wien ist klein und gemütlich – wir halten viel von überschaubaren Gruppengrößen und einer Wohlfühl-Atmosphäre, um wirklich konzentriert arbeiten zu können.

EIN ORT FÜR MALEREI, ZEICHNUNG, FILZKUNST UND FÜR MUSIK

Kunstvermittlung seit vielen Jahren

Seit letztem Jahr haben wir unsere Kursangebote zusammen gelegt und sind zu MICIS geworden – sehr simpel aus unseren Namen gebaut und ein wenig nach Kreta klingend! Im Bild oben einer unserer Lieblingsorte in der minoischen Tempelanlage Phaestos.

Wir unterrichten hauptsächlich in Wien und haben dafür seit 2017 eine entzückende kleine Altbauwohnung im 6. Bezirk angemietet. Wie es sich wienerisch gehört, übersiedeln wir im Sommer (und auch im Winter) in die Wiener Alpen zur traditionellen Sommerfrische. Das Seminarhaus des BMfUK in Raach ist seit 2008 unser zweites Kurs-Zuhause, wo wir die Natur, den Blick in die Berge und die kulinarisch einwandfreie Versorgung genießen.

Spezielle Kurse halten wir bei uns am Berg, in Mics Aufnahmeraum und Isabellas Atelier. Und im Atelier finden auch regelmäßig Veranstaltungen statt: Das beliebte Atelierkonzert, wo Musik ganz nah und intim erlebt und auch erklärt wird (wie geht Jazz?) und Ausstellungen, wie die Tage des offenen Ateliers der Kulturvernetzung NÖ, jedes Jahr im Oktober.

2

Künstler

25

verschiedene Kurse

700 ?

Teilnehmer gesamt – geschätzt!

50

Jahre Musikerfahrung