ALLE INFOS ZU DEN FILZKURSEN AUF EINEN BLICK

Intensivtag Filzen in den Wiener Alpen

Zeitrahmen: 1 Tag/ 7 Stunden mit Mittagspause
Kursort: Atelier Isabella Scherabon
Lehen 7, 2880 Kirchberg am Wechsel
Kosten: 75 Euro zuzügl. Wolle und Filznadeln nach Verbrauch plus Mittagessen

Intensivtag Filzen im Atelier Isabella Scherabon in Kirchberg am Wechsel:

Sonntag, 29. November 2020 von 10 bis 17 Uhr
mit einer Stunde Mittagspause

Das Atelier öffnet zehn Minuten vor Kursbeginn.

Sommerfilzkurs in den Wiener Alpen

Zeitrahmen: gute 3 Tage – verlängertes Wochenende
Kursort: Atelier Isabella Scherabon
Lehen 7, 2880 Kirchberg am Wechsel
Kosten: 320 Euro zuzügl. Wolle und Filznadeln nach Verbrauch, Verpflegung und Unterkunft

Sommerfilzkurs Wiener Alpen:

Termin 2021 wird im Herbst bekannt gegeben.

Beginn: Freitag, mit dem Mittagessen um 13h, Anreise ab 12.30h möglich
Ende: Montag nach dem Mittagessen

Vormittagssession von 10 bis 13 Uhr
Nachmittagssession von  15 bis 18 Uhr

Die oft gestellten Fragen:

Für diesen Wunsch ist Filzen geradezu perfekt geeignet. Viele von uns haben noch nie mit dieser Technik gearbeitet, sind also ein keiner Weise schulisch vorbelastet. Außerdem bringt Filzen innerhalb einer halben Stunde erste Erfolgserlebnisse – und lässt sich dann ins Unendliche verfeinern.

Die Kurse sind ein Filz-Labor, in dem wir plaudern, ausprobieren, Geschichten erzählen, uns irren, durch Fehler auf neue Ideen kommen und meistens eine Menge Spaß dabei haben!

Auch wer schon lange nicht mehr handwerklich gearbeitet hat, ist herzlich willkommen. Jede und jeder hat einen eigenen Zugang zum Filz-Prozess, und ich bin stets und gerne bereit, diese Vielfalt zu fördern. Außerdem mag ich verrückte Ideen und freue mich darüber, die Grenzen meines Könnens zu erweitern.

Etwaige böse Erinnerungen aus dem Handarbeitsunterricht werden wir also mit Humor auflösen und sicherlich keine neuen à la „Das muss aber ordentlicher gearbeitet werden!“, oder Ähnliches hinzu fügen!

Nein, alles Material ist da. Solltest du ungesponnene Schafwolle zu Hause haben, kannst du sie gerne mitbringen (vorausgesetzt sie ist mottenfrei). Da es unterschiedliche Qualitäten gibt, kann es sein, dass sie zum Filzen nicht optimal geeignet ist; das finden wir dann vor Ort heraus.

Wir arbeiten mit Olivenseife, die sehr sanft und pflegend zur Haut ist – auch wenn du stundenlang damit arbeitest.

Die Freude am Filzen hängt wie bei jedem Handwerk vom verwendeten Material und der Qualität der Werkzeuge ab. Im MICIS arbeiten wir mit Wolle aus artgerechter Tierhaltung, die sich großteils gut und zügig verfilzen lässt, fürs Nadelfilzen gibt es hocheffiziente und oft erprobte Nadeln und unsere Seife ist fein zu den Händen.

Große Projekte wie ein Hut, ein Teppich, eine Jacke sind natürlich zeitaufwändig und auch körperlich anstrengend (das Walken!), im Verhältnis zu einem geknüpften Teppich oder einer gestrickten Jacke geht es aber vergleichsweise schnell und das Ergebnis ist überwältigend.

Außerdem würden wir dich keinesfalls dazu bewegen wollen, zB Wolle auf Styropor zu nadeln oder vorgefertigte Designs nachzuarbeiten – deine Ideen zählen und das erhöht die Freude und das Erfolgserlebnis.